Alle Beiträge von meikelena

RESPEKT – Comics mit Haltung

04.03.2017- 25.03.2017

Die Ausstellung RESPEKT – Comics mit Haltung ist die Fortsetzung des erfolgreichen Comicprojekts «Respekt. Internationale Comics», das 2011 von HeeHoos, Künstler und Gründer des Internationalen Comicfestivals «KomMissia», gemeinsam mit dem Goethe-Institut Moskau ins Leben gerufen wurde. Ziel ist es, mithilfe von Comics eine Auseinandersetzung mit aktuellen sozialen Themen wie zum Beispiel Toleranz und Respekt anzuregen.

Das Projekt RESPEKT wird in den Räumen der Galerie neurotitan erstmals in einer Ausstellung in Deutschland vorgestellt und zeigt eine Auswahl der besten im Rahmen von RESPEKT produzierten Comics. Der Fokus wird dabei auf den von israelischen und deutschen Künstler*Innen produzierten Comics liegen. Mit vielen der deutschen und zum Großteil in Berlin lebenden und arbeitenden RESPEKT-Künstler*Innen besteht bereits eine langjährige und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Galerie.

Durch die spannende Präsentation der Arbeiten wird den Besucher*Innen die Ausdruckskraft von Wort und Bild, im Comic vereint, als Medium für gesellschaftliches Engagement vorgestellt und ihnen unterschiedlichste Perspektiven auf das Thema RESPEKT vermittelt. Die Comics stehen in einem Dialog zueinander, der die Besucher*Innen einbezieht. Interaktive Comics und Raum für Reflexion laden die Besucher*Innen zur Partizipation ein.

Begleitet wird die Ausstellung von einem Programm, das sich an Schulen und Bildungseinrichtungen wendet und Gruppen in die Galerie für Workshops mit den Künstler*Innen einlädt. Weiterhin finden es öffentliche Veranstaltungen statt in denen die Comics des Projekts durch die Künstler*Innen vorgestellt und Diskussionsrunden und Führungen abgehalten werden.

Mehr Informationen dazu unter www.neurotitan.de oder unter www.respect.com

Starchild

Pop-Up-Ausstellung von Jim Pluk (Kolumbien)
am 03.02.2017 von 17 bis 20 Uhr

STARCHILD ist eine grafische und plastische Annäherung an Themen wie der Ursprung des menschlichen Daseins, Portraits des täglichen Lebens, die ungewisse Zukunft, geheime Geschichten unserer Vergangenheit und Gegenwart und an die Natur – vergessen und gedemütigt von unserer modernen Gesellschaft.

Jim arbeitet mit verschiedenen Techniken und Materialien wie Tusche, Acryl, Wasserfarbe und Collage auf Papier. Seine ca. 100 Zeichnungen werden in der Ausstellung gruppiert und zu Tierfiguren arrangiert. Vermischt mit Metaphern und persönlichen Symbolen entsteht so in jeder Ausstellung der Starchild Tour eine Gruppe neuer Geschichten.

Urban Witches not Bitches #2: A Pagan Wheel of the Seasons

14.01.2007 – 28.01.2017

Eröffnung & Kalenderpräsentation am 14.01.2017 um 19.00 Uhr

Roh, kraftvoll, schmerzhaft, entblößt, ursprünglich – die neue Weiblichkeit ist wild, unberührt. Vom Rationalen unangetastet, birgt die neue Weiblichkeit Bereiche ungesitteter Normen, in denen die dunkle, vom Patriarchat so gefürchtete Seite des Weiblichen in Erscheinung tritt.

Die von Viviana Druga konzipierte und kuratierte Ausstellung URBAN WITCHES ist zugleich eine Kalenderpräsentation, an der acht Künstlerinnen aus dem Bereichen Performance, Bildhauerei, Kostümdesign und Illustration beteiligt sind. Die Kalenderblätter zeigen Porträtfotografien, die im Rahmen ritueller Handlungen im Jahr 2016 inszeniert wurden. Jede Aufnahme symbolisiert einen Fest- oder Feiertag im Kalender URBAN WITCHES 2017/ A Pagan Wheel of the Seasons.

Die Ausstellung wird von Performances und zusätzlichen Events begleitet

Weitere Informationen auf unserer Website oder auf FB