RAUSCH STADT STILLE

Eröffnung verschoben auf 2021

Stattdesssen 2020:

Lauschen Statt Rauschen

 

Live-Streaming am 25.07.2020 ab 19.00 Uhr mit Performances und einer Online-Präsentation der weiteren Kunstwerke – moderiert von KAI

vom 27.07.2020 – 13.08.2020 geöffnet für das Publikum

Wenn die Welt zusammenbricht,
Und keiner mehr sieht das eigene Licht.
Was als Nächstes kommt, unklar bleibt
Und innere Unruhe in uns schreit.

Hach, es wäre auch zu schön gewesen,
hätten wir Luftballons schweben sehen.
Viele Farben in den Himmel bewegt,
Und dadurch Aufmerksamkeit erregt.

Ein Rauschen lebendiger Vielfältigkeit
Wird gedimmt von derzeitigem Leid.
Die Stadt gab keinen Mucks von sich,
Und jeder blieb für sich.

Doch achtsam mit all unseren Sinnen,
Fanden wir einen neuen Weg für drinnen.
So wird das Lauschen uns die Möglichkeit geben,
weiter nach Kunst zu streben.

Künstler sind wir und halten nicht an,
Suchten nach einem neuen Klang.
Sichtbar wollen wir bleiben,
Uns dem Großen mehr zuneigen.
So wird das große Rauschen erst einmal nach hinten gestellt,
Und das Lauschen ein wenig mehr erhellt.

Zum 25. Jubiläum des Haus Schwarzenberg planten wir, Kunst- und Kulturschaffende in und um Berlin Mitte, von Juli bis September 2020 Großes zu erleben – mit unserer Jubiläumsausstellung RAUSCH STADT STILLE. Ausstellung & Performance – 25 Jahre Haus Schwarzenberg.

Eine Ausstellung, die zeigt, was wir aufgebaut haben, für was wir gekämpft haben, was wir erhalten durften, was wir in unseren Köpfen tragen – und die sich leider wegen der Coronakrise auf Mitte März bis Ende April 2021 verschoben hat.

Doch nun freuen wir uns, einen Teaser als Vorreiter für unsere Jubiläumsausstellung in der Galerie neurotitan zu präsentieren:

Am 25.07.2020 eröffnen wir unsere neue Ausstellung: LAUSCHEN statt RAUSCHEN. Aufgrund der aktuellen Umstände, mussten wir leider einen wichtigen Punkt reduzieren: Performance. Dennoch ist es für uns wichtig, das Künstlerwesen in dieser Stadt zu erhalten und wir haben uns dazu entschlossen, mit LAUSCHEN statt RAUSCHEN eine minimalisierte Variante zu präsentieren.

Die Ausstellung wird kuratiert von
KAI (Dead Chickens), Peter Schütze sowie der
Berliner Tanzgemeinschaft S R & C o m p a n y.

MEHR INFO: http://44-art.com/RauschStadtStille/